Gründliche Kontaktlinsenpflege ist wichtig und absolut notwendig. Man erhält dadurch dauerhaft die Gesundheit seiner Augen und gewährleistet den optimalen Tragekomfort der Linsen. Durch die gewissenhafte Pflege der Kontaktlinsen hat man jederzeit einen klaren und deutlichen Durchblick. Auch sorgt der regelmäßige Einsatz von Kontaktlinsen Pflegemittel für eine lange Lebensdauer der Kontaktlinsen.
Bei der Auswahl des geeigneten Kontaktlinsen Pflegemittel für die Linsenpflege sollte man darauf achten, dass dieses effktiv, praktisch und rundum sicher zu handhaben ist. Auf dem Markt werden eine Vielzahl sehr guter Pflegemittel angeboten, mit welchen hygienische Sauberkeit und die unbedingt nötige tägliche Proteinentfernung gewährleistet werden. Von Vorteil ist es, wenn man sich für sogenannte Kombi-Lösungen entscheidet. Mit ihnen ist das alltägliche gründliche Reinigen, Abspülen, Desinfizieren, Aufbewahren und Benetzen der Kontaktlinsen ohne Probleme machbar.

Schritte die man vor der korrekten Kontaktlinsenpflege einhalten solte

Die Hände muss man vor der Pflege stets gründlich säubern und trocknen. Anschließend entfernt man seine modernen Sehhilfen aus den Augen, legt sie am besten vorsichtig in die Innenfläche einer Hand und gibt einige Tropfen des Pflegemittels (Kochsalzlösung) auf die Linsen. Die Flüssigkeit wird anschließend, am besten mit Hilfe des Zeigefingers, vorsichtig verrieben. Der diekte Kontakt mit den Fingernägeln ist entschieden zu vermeiden. Am Sinnvollsten ist es, wenn man nur die Fingerkuppen benutzt.Danach spült man die Kontaktlinsen solange sorgfältig ab, bis alle schädlichen Ablagerungen entfernt wurden. Hersteller und Anbieter von verschiedenen Kochsalzlösungen auf Aqua Basis sind z.B.: Ciba, Renu (siehe Bild), Lomb oder Bausch.

Für den nächsten Schritt sollte man schon vorsorglich einen handelsüblichen Kontaktlinsenbehälter bereit liegen haben, welcher bereits mit frischem Pflegemittel gefüllt wurde. Man tauche nun die Linsen in die Lösung ein und schließe den Behälter. Bestenfalls über Nacht werden die „zweiten Augen“ nun sicher gelagert und sind am nächsten Tag fertig gereinigt für den erneuten Einsatz.Den Pflegehinweisen der verschiedenen Hersteller gilt es entschienden Folge zu leisten. Verbraucht man das Pflegemittel rechtzeitig vor Ablauf des Verfallsdatums, dürften keine nennenswerten Schwierigkeiten auftreten.

Rücksprache mit dem Augenarzt

Wenn man vom behandelndem Arzt Augenmedikamente verschrieben bekommt, ist es von Vorteil, den Gebrauch des Kontaktlinsen Pflegemittels vorher mit ihm abzusprechen. Das Reinigungsmittel muss man jederzeit gut verschlossen lagern. Nur so wird eine gefährliche Verunreinigung der Lösung nachhaltig vermieden. Auch vor Kinderhänden geschützt, sollte man das Mittel selbstverständlich aufbewahren. Falls nach der fachgerechten Kontaktlinsenpflege ernsthafte Beschwerden in Form von Sehbeeinträchtigungen oder übermäßigem Tränenfluß auftreten, ist es erforderlich, dass man sich Rat bei einem Spezialisten sucht.